header

Generalversammlung am 23.04.2018

Am Montag den 23.04.2018 and unsere Generalversammlung statt.

Tagesordnung:
1. Jahresrückblick des 1. Vorsitzenden Hans Weiland
2. Bericht der Schatzmeisterin
3. Aussprache über die Berichte
4. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Gesamtvorstandes
5. Neuwahl der Revisoren (Kassenprüfer)
6. Verschiedenes, Wünsche und Anträge

1.  Jahresrückblick des 1. Vorsitzenden Hans Weiland
Die Einladung ist satzungsgemäß erfolgt.
Der 1. Vorstand Hans Weiland begrüßte die anwesenden 19 Mitglieder und die anwesende Presse.
Im Jahr 2017 sind 28 Mitglieder verstorben. Nach Verlesen der Namen wurde den Verstorbenen mit einer Gedenkminute gedacht.

Das niedrige Zinsniveau erschwerte wie seit Jahren auch 2017 die Anlagen. Die Beiträge sind höher als die erzielten Kapitaleinkünfte. Grund ist das weiterhin sehr niedrige Zinsniveau. An der konservativen Anlagepolitik wird fest gehalten. Risikoanlagen werden weiterhin vermieden.
Bis zum Jahr 2020 sind allerdings alle Auszahlungen und Gewinnzuschläge gesichert. 

Das Vermögen der Sterbekasse wurde vorgestellt.

Mitgliederentwicklung:

31.12.2012   1.185 Mitglieder   1.658 Versicherungen
31.12.2017   1.072 Mitglieder   1.520 Versicherungen
                  -   113 Mitglieder    - 138 Versicherungen

Der Mitgliederstand ist somit seit Jahren rückläufig.

Der Rechnungsabschluss für das Jahr 2016 wurde von der Regierung Mittelfranken geprüft. Es wurde eine sehr gute Vereins- und Geschäftsführung bestätigt.

Hans Weiland dankte der Vorstandschaft, insbesondere der Schatzmeisterin Claudia Grüner, dem EDV-Spezialisten Stefan Lehner und den Kassenrevisoren für die geleistete Arbeit.


2. Bericht der Schatzmeisterin Claudia Grüner
2017 wurde  aufgrund von Wertpapierabschreibungen ein minimaler Verlust von 1.631,57 € erwirtschaftet.


3. Aussprache über die Berichte
Keine Anträge.


4. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Gesamtvorstandes
Den Bericht der Kassenprüfer trug Andreas Herbig vor:
Am 07.02.2018 wurde die Prüfung letztmalig durchgeführt. Alle Eingaben und Ausgaben wurden ordnungsgemäß verbucht. Es gab keine Beanstandungen.
Der Kassenprüfer Andreas Herbig beantragte Entlastung für den Gesamtvorstand. Dem Gesamtvorstand wurde einstimmig Entlastung erteilt.


5. Neuwahl der Kassenprüfer (Revisoren)
Die bisherigen Kassenprüfer und Andreas Herbig wurden mit einer Enthaltung wieder gewählt.
Als Kassenprüfer (Ersatz) wurde Irene Timm-Weiland mit einer Stimme Enthaltung gewählt.


6. Verschiedenes, Wünsche und Anträge
In der letzten Versammlung wurde der Antrag auf Erhöhung der Auszahlung gestellt. Veränderungen können aber nur nach Vorliegen eines versicherungsmathematischen Gutachtens, Beschlüssen der Mitgliederversammlung und Genehmigung der Aufsichtsbehörde geändert werden. Eine Erhöhung ist somit nicht möglich.
Ebenfalls 2017 wurde der Antrag gestellt die Sterbekasse unter dem Buchstaben S im Telefonbuch eintragen zu lassen. Dies wurde vom Vorstand zum nächstmöglichsten Zeitpunkt veranlasst.

Die Zukunft der Allgemeinen Sterbekasse wird sich schwierig gestalten. Zum einen belasten die rückläufige Anzahl der Mitglieder und zum anderen die geringen Kapitaleinkünfte die Entwicklung. Vorstand Hans Weiland und Schatzmeisterin Claudia Grüner werden 2020 für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung stehen. Derzeit sind keine Ersatzkandidaten in Sicht.
Im Herbst werden in einem mit der Regierung von Mittelfranken abgestimmten Brief alle Versicherten über die aktuelle Situation informiert. Die nächsten notwendigen Schritte z. B. Übernahme durch eine größere Sterbekasse werden 2019 beschlossen. Vorstand Hans Weiland hat ausdrücklich bestätigt dass sich für die Versicherten kein Nachteil ergeben wird und bis 31.12.2020 das Grundsterbegeld oder die Beiträge nicht ändern werden. Eine Anpassung kann frühestens nach einem neuen versicherungsmathematischen Gutachten erfolgen. 

Ziel ist eine Übernehme durch eine größere Einheit. Eine Auflösung wäre die schlechteste Lösung.

 

Hinweis zum Einzug des Versicherungsbeitrags:

Seit Umstellung des einheitlichen europäischen Zahlungsverkehr (S.E.P.A. - Single Euro Payments Area) werden die Versicherungsbeiträge wie folgt abgebucht:
Jährliche Zahlungsweise: 01.02. eines Jahres
½ jährliche Zahlungsweise: 01.02. und 01.08. eines Jahres
¼ jährliche Zahlungsweise: 01.02., 01.05., 01.08. und 01.11. eines Jahres

Copyright © Allgemeine Sterbekasse Herzogenaurach u. U.